15.000 Besucher des Kirchentags vom 25. bis 28. Mai in Berlin suchen einen Schlafplatz bei privaten Gastgebern. Die Zeit drängt und im Stehen schläft man schlecht!

Für Ihre Gastfreundschaft brauchen Sie kein extra Gästezimmer. Eine Schlafcouch im Wohnzimmer oder eine Liege im Arbeitszimmer genügen. Tagsüber brauchen Sie sich um Ihre Gäste nicht zu kümmern. Über ein kleines Frühstück am Morgen freuen sich die Besucher. Die Dankbarkeit für Ihre Gastfreundschaft ist Ihnen gewiss. Werden Sie Gastgeber!

Wir suchen dringend helfende Hände, Menschen aus unserer Gemeinde, die uns unterstützen, unsere Kirchentagsgäste zwischen dem 24. und 28. Mai
zu empfangen, zu betreuen, zu bewachen – nachts in der Schadow-Schule.

Helfen Sie, damit dieses große Fest gelingt und wir Berliner uns als gute Gastgeber erweisen. Kontaktdaten finden Sie unten

Aus Paulus Blätter April 2017, Seite 10 

 

Der Kirchentag

In der Hauptstadt Berlin werden unter anderem der Zusammenhalt in Deutschland, Flucht und Migration, interreligiöser und kultureller Dialog und der Blick nach vorn auf die nächsten 500 Jahre Protestantismus wichtige Themen sein.

In Podien, Vorträgen und Workshops füllen bekannte und weniger bekannte Referentinnen und Refe- renten mit viel Publikumsbeteiligung die Inhalte mit Leben. Konzerte, Theater und viel Kultur, weitgehend von den Teilnehmenden selbst verantwortet, machen den Kirchentag – mit mehr als 2.500 Einzelveranstaltungen – zu einem Festival zum Mitgestalten.

Rund 140.000 Menschen werden zum Kirchentag in Berlin und Wittenberg erwartet, ein Großteil der Teilnehmenden gestaltet die Veranstaltungen des Kirchentages mit. Damit das gelingt und möglichst viele beteiligt sind, suchen wir für den Kirchentag auch Menschen in der Paulusgemeinde. Sie sollen bereit sein, im Vorfeld der großen Tage im Mai mit ihrer Zeit, ihren Ideen, ihrem Engagement zum Erfolg des Kirchenfestes beizutragen.

Wir suchen Menschen, die in der Gemeinde die vielfältigen Möglichkeiten der aktiven Unterstützung wahrnehmen und uns bei unseren Vorhaben Evangelischer Kirchentag 2017 durch ihre Mitarbeit helfen. Alle Werke und Kreise der Paulusgemeinde habe ich um einen Termin gebeten, der mir die Möglichkeit gibt, sie für diese wichtigen Tage zu gewinnen. Sie sollen in der Vorbereitung auf den Kirchentag Lust bekommen, dabei zu sein. Sicher wird es dann für uns alle ein unvergessliches Erlebnis, ein Fest des Glaubens, ein Zeichen für die Zukunft.

Stand zum Kirchentag 2017 bei der Wahl zum GKR: Tisch mit Material und Büchern

Wenden Sie sich gerne an mich, wenn Sie mitarbeiten möchten und können. Sie erreichen mich unter Telefon 831 52 55, Handy 0177 / 3 27 86 41 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eckart Jendis, Beauftragter der Paulusgemeinde für den Kirchentag

Hier lade ich Sie persönlich ein (aufgenommen am Wahltag zum GKR am 27. November 2016 im Gemeindehaus)

Paulus auf Facebook