In der Sitzung am 1.Oktober hat sich der Gemeinde­kirchenrat mit der Vorbereitung der Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Ältestenwahl am 27.10. und der Organisation des Wahltags am 03.11. befasst. Ein weiteres Thema waren die Erfahrungen des Werkstatttags am 15.09. zur Zukunft des Kirchen­kreises, bei dem drei Vertreter der Gemeinde teilgenommen ­haben. Bedauert wurde bei der Veranstaltung, dass von der Führung des Kirchenkreises selbst kein eigener ­Zukunftsentwurf formuliert und an den Ergebnissen der letzten Kreissynode nicht hinreichend angeknüpft ­wurde. Berichtet wurde auch über die laufende Erneuerung der Heizung und beschlossen wurde die Teilsanierung der Kellermauer außen am Gemeindehaus. Als Bauprojekt für 2020 wurde die Sanierung der Turmfassade der Pauluskirche beschlossen. Der GKR bemüht sich dafür um Zuschüsse auch vom Kirchenkreis. Der Putz bröckelt bereits. In der Planung ist auch der Umzug des Trödelcafés und des Büroraums von Herrn Häußermann in das Erd­geschoss des rechten Seitenflügels des Gemeindehauses nach Auszug der Interkulturellen Initiative.
In der Sitzung am 1.Oktober hat sich der Gemeinde­kirchenrat mit der Vorbereitung der Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Ältestenwahl am 27.10. und der Organisation des Wahltags am 03.11. befasst. Ein weiteres Thema waren die Erfahrungen des Werkstatttags am 15.09. zur Zukunft des Kirchen­kreises, bei dem drei Vertreter der Gemeinde teilgenommen ­haben. Bedauert wurde bei der Veranstaltung, dass von der Führung des Kirchenkreises selbst kein eigener ­Zukunftsentwurf formuliert und an den Ergebnissen der letzten Kreissynode nicht hinreichend angeknüpft ­wurde. Berichtet wurde auch über die laufende Erneuerung der Heizung und beschlossen wurde die Teilsanierung der Kellermauer außen am Gemeindehaus. Als Bauprojekt für 2020 wurde die Sanierung der Turmfassade der Pauluskirche beschlossen. Der GKR bemüht sich dafür um Zuschüsse auch vom Kirchenkreis. Der Putz bröckelt bereits. In der Planung ist auch der Umzug des Trödelcafés und des Büroraums von Herrn Häußermann in das Erd­geschoss des rechten Seitenflügels des Gemeindehauses nach Auszug der Interkulturellen Initiative.
Des Weiteren war ein wichtiges Thema die Auswirkungen und Konsequenzen der verzögerten Inbetriebnahme der neuen Heizung in der Pauluskirche und im Pfarrhaus. Wir können seit 28.November wieder anheizen, aber bis Ende Januar haben wir keine elektronische Steuerung. Im Januar finden deshalb viele Gottesdienste in der Alten Dorfkirche statt.


Dr. Betram Morbach
alter und neuer Vorsitzender des GKR

Paulus auf Facebook