Wir, Meike Dobschall und ich, Marika Lerner, möchten Euch gerne berichten, welche EMPaDa (Ernst Moritz Arndt, Paulus, Dahlem)-Angebote wir als Jugendmitarbeiterinnen für Jugendliche derzeit haben.

 

“Empowerment für Dich!” – TeamerInnen-Schulung
Vom 3. bis zum 6.Februar werden wir im schönen Barnimer Land eine TeamerInnen-Schulung anbieten. Dabei können junge Ehrenamtliche, die sich in der Konfirmandenarbeit engagieren, ihre methodischen und sozialen Kompetenzen stärken. Dies gelingt durch den Erwerb von praktischen Tools beim Ausprobieren und dem Einüben von Moderation und Anleitung bei Spielen und Übungen. Zudem werden an praktischen Beispielen wichtige rechtliche Grundlagen zum Kinder- und Jugendschutz vermittelt sowie durch Inspirationen die Gestaltung von Andachten und Meditationen erleichtert. Es wird auch eine wunderbare Gelegenheit sein, sich als TeamerInnen besser kennen zu lernen, zum Beispiel beim gemeinsamen Kochen und Backen während der Tage. Wir wollen erleben, wie unterschiedliche Stärken und Talente sich gut ergänzen können und diese die TeamerInnen-Arbeit bereichern. Wer Interesse hat mitzufahren, kann sich gerne bei Marika Lerner melden. Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

“Die goldenen Zwanziger in Berlin” – Party in der EMA
Am 14. Februar wollen wir bei der ersten EMPaDa-“Dress-Up”-Party gemeinsam das Tanzbein schwingen zu Charleston und Swing unter dem Motto: “Die goldenen Zwanziger in Berlin“. Das „Café Moritz“ der Ernst-Moritz-Arndt Gemeinde lädt ab 18 Uhr dazu sein. Schlüpft in eure schönsten Outfits mit Sakkos, Zylinder, Stirnbändern, Boas sowie Topfhüten und verpasst nicht die legendäre Winterparty.

“Auf den Spuren des Judentums”
Am 29. März wollen wir uns auf die Spuren des Judentums begeben. Wir möchten die Neue Synagoge in der Oranienburger Straße besuchen, an einer Führung zur Geschichte des Hauses während des Nationalsozialismus teilnehmen und das Museum kennen lernen. Anschließend wird es kulinarische orientalische Speisen im „Café Moritz“ der Ernst-Moritz-Arndt Gemeinde geben, und wir werden mit Jüdinnen und Juden ins Gespräch darüber kommen, welche Ausprägungen des Jüdisch-Seins es gibt, wie Moderne und Tradition aufeinandertreffen und darüber, dass Antisemitismus in unserer Stadt auch heute noch eine traurige Realität ist. Wer diesen besonderen Tag miterleben möchte, kann sich an Marika Lerner wenden. Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Marika Lerner, Jugendmitarbeiterin des Evangelischen Kirchenkreises Teltow- Zehlendorf

Paulus auf Facebook