Dress Up Party Rock’n’Roll
Freitag, 22. Mai, ab 18 Uhr im Jugendkeller der Paulusgemeinde Die „Goldenen Zwanziger“ wurden von den EMPaDa - Jugendlichen bereits gefeiert, nun geht es ein paar Jahrzehnte weiter voran. Wir tauchen ein in die 50er Jahre und damit in die Zeit des „Rock’n’Roll“. Wir wollen in Jeans und Lederjacke, in Tellerröcke und Haarbänder schlüpfen und der Zeit alle Ehre machen. Es wird auf der Party natürlich viel getanzt, lernt Rock’n’Roll und feiert dann zu euren Lieblingsliedern, für jeden ist etwas dabei! Außerdem wird es noch einen kleinen Rummel mit Spielen und Leckereien wie Zuckerwatte, gebrannten Mandeln und Popcorn geben! Ihr seid alle herzlich dazu eingeladen!
Wenn ihr Fragen habt, wendet euch gerne an Marika Lerner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Landesjugendcamp
5.Juni – 7.Juni 2020
Das Motto #unglaubwirklich…
… haben die Jugendlichen der EJBO beschlossen und laden zur Auseinandersetzung mit den vielen Facetten dieses Wortspiels ein. Glaube und Unglaube – was trägt uns und was lässt uns zweifeln? Wirklich und unwirklich – wer bestimmt darüber? Nur zwei Beispiele von spannenden Themen, über die es lohnt, miteinander ins Gespräch zu kommen. Und natürlich berührt das Motto auch die Jahreslosung 2020 „Ich glaube – hilf meinem Unglauben“ Markus 9, 24 (https://ejbo.de/projekte/landesjugendcamp/)
Das Landesjugendcamp ist ein Angebot der Landeskirche für alle Jugendlichen im Alter zwischen 12-27 Jahren. Gemeinsam mit den Gemeinden EMA, Dahlem und Paulus wollen wir uns auch auf den Weg dorthin machen. Am Freitag wird zunächst angekommen, gemeinsam gegessen und danach gibt es ein Konzert und Musik von DJ zum Feiern. Der Samstag ist bestückt mit Workshops, Aufführungen, Andachten, Spiel und Sport, Meditativem und Kreativem. Das Angebot ist vielfältig und das Camp ein echtes Highlight.
Bei Interesse meldet euch bei Marika Lerner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Workshop zum Thema Rassismen und Vorurteile
Samstag ,20. Juni, 11-16 Uhr, Ernst-Moritz-Arndt-Gemeinde
Jeder und jede hat es schon mal erlebt. In der Schulklasse kommt etwas weg und schnell sind sich die SchülerInnen im Klassenverband einig, es muss das Mädchen polnischer Abstammung sein oder der Junge aus sozial schwachen familiären Verhältnissen. Solche und andere Formen von Diskriminierungen, negativen Zuschreibungen und Ausgrenzungen finden sich zahlreiche in unserer Gesellschaft. Menschen werden aufgrund ihrer Hautfarbe, ihres Geschlechtes, ihrer Herkunft, ihrer Religion oder sexuellen Orientierung diskriminiert. Grund dafür sind historisch gewachsene Strukturen und Machtverhältnisse, die Rassismen begünstigen und hervor bringen. In diesem Workshop, der sich an Jugendliche zwischen 14-18 Jahren richtet und mit theaterpädagogischen Elementen arbeitet, wollen wir lernen, wie sich Diskriminierungen und Ausgrenzungen gesellschaftlich konstruieren und dies gemeinsam problematisieren. In Kooperation mit der Kinder- und Jugendstiftung Dahlem können wir diesen spannenden Workshop anbieten, gestaltet von Kribi Kollektiv für politische Bildung Berlin. Sei auf jeden Fall dabei, es lohnt sich.
Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sommer, Sonne, Sonnenschein! – Einladung zum Sommerfest der Jugend
Mittwoch, den 24. Juni , von 13-18 Uhr im Dahlemer Garten (Thielallee 1+3) Der letzte Schultag ist überstanden, die Zeugnisse sind ausgeteilt, und die Sommerferien können also losgehen. Und was wäre besser zum Einstieg als ein Sommerfest? Wir wollen uns am Mittwoch, dem 24. Juni, um 13 Uhr im Garten der Dahlemer Gemeinde treffen und zusammen grillen. Grillgut in Fleisch, vegetarischer und veganer Form und Getränke werden da sein, Salatspenden werden gerne gesehen! Nachdem für das leibliche Wohl gesorgt wurde, wollen wir gemeinsam aktiv werden und im Garten spielen.
Wenn ihr Fragen habt, meldet euch bei Marika Lerner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sommerreise nach Taizé
4. Juli – 12. Juli 2020
Die „Communauté de Taizé“ ist eine internationale ökumenische Bruderschaft in Frankreich. Gegründet von Frère Roger, ist der Orden vor allem für seine ökumenischen Jugendtreffen und die Europäischen Jugendtreffen zu Silvester in wechselnden Städten bekannt. Das Prinzip ist simpel. Jugendliche auf der ganzen Welt „pilgern“ das ganze Jahr über nach Taizé. In den Hauptzeiten zu Ostern und im Sommer befinden sich bis zu fünftausend Jugendliche in dem Ort.
In diesem Jahr wollen wir, gemeinsam mit euch, ein Teil davon sein! Seid dabei und erlebt die Gemeinschaft von Taizé, lernt Jugendliche aus aller Welt kennen. Helft mit! Singt die bekannten Taizélieder! Diskutiert im wahrsten Sinne des Wortes über Gott und die Welt, ob in der Bibelgruppe oder in der Schlange zum Mittagessen! Nutzt den Garten der Stille zum Nachdenken und zur Ruhe kommen! Und feiert mit bei den abendlichen Treffen im „Oyak“! Kommt mit und erlebt eine unvergessliche Jugendreise!
Willst du dabei sein oder zumindest mehr wissen?
Schreibe eine Mail an Marika Lerner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , und du bekommst alle Informationen zugeschickt, die du brauchst.
Wir freuen uns auf dich!

Paulus auf Facebook