Von Dorothea Friederici aus den Paulus Blättern Juni 2017, Seite 7

Ghana liegt im Westen Afrikas und gehört zu den ehemaligen englischen Kolonialgebieten. Im Süden ist das Meer. Hier gibt es Hafenstädte und hier im Süden, der vergleichsweise reich ist, liegt auch die Hauptstadt Accra.

Je weiter man in den Norden des Landes kommt, je trockener wird das Land und je ärmer werden die dort lebenden Menschen. Eine große Straße führt von Süden nach Norden und auch an der Stadt Bolgatanga vorbei. Eine Stadt in der Savanne: Trocken und staubig, aber lebendig.

 

In der Savanna wächst ein ganz besonderes Savannengras und aus diesem stellen die Bauern Körbe, die sogenannten Bolga-Körbe, her. Natürlich besitzen auch hier die Großgrundbesitzer das Land, und wer das Savannengras haben wollte, musste es teuer kaufen. Heute gibt es eine Organisation der Fair-Trade-Bewegung hier. Die Flechter haben neue Techniken gelernt und vor allem auch das Färben des Savannengrases. Nun flechten sie wunderschöne Körbe in verschiedenen Formen und auch mit bunten Mustern. Sie verkaufen sie im Fairen Handel und die Flechter können es sich nun erlauben, ihre Kinder zur Schule zu schicken.

Diese Bolga-Körbe gibt es auch im EINE WELT LADEN der Pauluskirche zu kaufen. Kommen Sie. Gucken und staunen Sie – und dann: Kaufen Sie!

 

re paulus treffen weltlad1

Im Vorraum der Pauluskirche

 

PAULUSKIRCHE

Paulus Eine-Welt-Laden
Kirchstr. 6
14163 Berlin

Öffnungszeiten
Sa
11-13 Uhr
 
So
vor und nach dem
Gottesdienst
 
 
 
     
Telefon
030 809 83-0
 

 

re paulus treffen weltlad2