Liebe Pauluskirchengemeinde,

um das Entsetzen und die Fassungslosigkeit angesichts der Ereignisse in der Ukraine in etwas Positives zu wandeln hat sich eine kleine Gruppe auf nebenan.de zusammengefunden. Wir sind nun in direktem Kontakt mit dem Willkommensbündnis Steglitz-Zehlendorf, das schon seit 2014 aktiv ist und sammeln für die Region Schlachtensee Hilfsangebote, die auf Abruf bereit stehen:

  • Unterkunft – bitte angeben, was, wie lange (z. B. zwei oder vier Wochen oder länger), für wie viele Erwachsene/Kinder geeignet
  • Sprachliche Unterstützung – falls Sie (ein bisschen) Ukrainisch sprechen, oder Russisch, oder Englisch und ein bisschen Zeit aufbringen können, wäre das für die Flüchtlinge hilfreich
  • Psychologische Unterstützung für diese traumatisierten Familien
  • Rechtsbeihilfe – kennt sich jemand mit Aufenthaltsrecht aus?
  • Sonstiges – die Ankommenden bringen fast nichts mit, brauchen alles

Wir danken allen für die großzügigen Angebote an Sachspenden und bitten nun darum, keine weiteren Sachspenden anzubieten. Bei Bedarf machen wir einen gezielten Aufruf über die Nachbarschaftswebsite nebenan.de

Wir bitten darum, alle Anfragen und Angebote per email zu kommunizieren und somit die Telefonnummer für Notfälle freizuhalten.

Alle Angebote setze ich dann auf eine Liste, am liebsten mit Namen und Telefonnummer/Email-Adresse des Anbieters und wir arbeiten dann mit dem Willkommensbündnis zusammen, um Bedarf und Angebote zusammenzubringen.

Angebote und Fragen bitte an Ulrike Balser, email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Tel 0157 5357 3538

Ein Zehlendorfer hat eine 5-köpfige befreundete Familie aus der Ukraine bei sich in seiner 2-Zimmer-Wohnung aufgenommen und das ist einfach dauerhaft viel zu eng und auch finanziell für ihn nicht tragbar. Er kann die Großmutter bei sich behalten, aber für Mutter plus 18-jährige Tochter plus 2 Söhne (2 und 7 Jahre alt) müssen wir dringend eine alternative Unterkunft finden. Möglichst nahe beim Teltower Damm / Ecke Laehrstrasse, wo die Familie derzeit wohnt, denn der Gastgeber möchte auf jeden Fall weiter für die Familie da sein. Es muss keine Wohnung sein - 2 Zimmer würden ausreichen.
Aufrufe über nebenan.de generieren oft gute Angebote.

Paulus auf Facebook