Dieses "jüngste" Gebäude der Gemeinde wurde 1930 eingeweiht. Damals beherbergte es nicht nur Räume für kirchliche Zwecke, sondern auch ein Volks-Wannenbad, einen Gymnastikkeller, Bastel- und Arbeitsräume, eine Dunkelkammer und einen Filmvorführraum.

Altes Foto der Lutherstatue in schwarz-weissDas früher vor dem Portal befindliche Luther-Denkmal wurde im 2. Weltkrieg eingeschmolzen.

Der Große Saal im 1. Stockwerk, in dem u.a. Schallplatten mit Anneliese Rothenberger und Dietrich Fischer-Dieskau aufgezeichnet wurden, dient heute vorwiegend als Konzert- und Theatersaal, außerdem findet hier z.B. der jährliche Adventsbasar statt. Der Raum kann auch für familiäre und kommerzielle Veranstaltungen gemietet werden.

Vor dem Bau dieses Hauses war die Alte Dorfkirche seit 1912 nach einem Umbau als erstes Zehlendorfer Gemeindehaus genutzt worden.

Heute finden die meisten Aktivitäten der Paulusgemeinde in diesem Gebäude statt, so u.a. das freitägliche Trödel-Café,  die Jugendarbeit, das Seniorencafé und das "Frühstück bei Paulus".

Ebenfalls befinden sich hier das Gemeindebüro und das Pfarrbüro.

Auch die Paulus-Kindertagesstätte ist im Gemeindehaus beheimatet. Außerdem betreibt die Gemeinde die Kindertagesstätte „Am Buschgraben“ in der Ludwigsfelder Straße.